Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns gerne an.


siemensstadt.de@siemens.com

NEUES aus der Siemensstadt

Der Gewinner des Hochbauwettbewerb zur Neugestaltung der Siemensstadt 2.0 Berlin heißt: ROBERTNEUN Architekten

Das Berliner Architekturbüro ROBERTNEUN hat die Jury, bestehend aus Vertretern der Stadt und des Bezirks, Fachpreisrichtern sowie von Siemens, überzeugt. Mit ihrem Entwurf gewinnen Sie den hochbaulichen Realisierungswettbewerb zur Neugestaltung der Siemensstadt Berlin. Zum Entwurf gehören zwei beeindruckende Neubauten im Eingangsbereich der neuen Siemensstadt. Auf dem Vorplatz wird zudem ein öffentliches Info-Center entstehen. In Verbindung mit einer intelligenten, zukunftsorientieren Architektur und einem überzeugenden Nachhaltigkeitskonzept rundeten die Berliner ROBERTNEUN Architekten ihren Gewinnerentwurf ab.

Außenansicht des Gewinner-Entwurfs von ROBERTNEUN Architekten für den Hochbauwettbewerb Siemensstadt in Berlin

Erfahren Sie mehr über den Wettbewerb und seine Teilnehmer:

Hochbauwettbewerb

Neugierig auf das neue Stadtquartier? Hier können Sie sich schon heute einen ersten Eindruck verschaffen.

Siemensstadt, Einblicke in die Stadt der Zukunft
zur virtuellen Tour
  • +170 Jahre

    Klingt nach viel Erfahrung – ist es auch

    Für Berlin: Schlappe 172 erst! Wir nutzen unsere Erfahrung und unser Wissensnetzwerk, um mit Ihnen zusammen neue Wege zu gehen!

  • 70 Hektar

    Klingt nach viel Platz – ist es auch

    Für Berlin: Wir schaffen auf der Fläche von umgerechnet 100 Fußballfeldern eine smarte City zum Leben, Lernen und Laborieren.

  • 600 Mio. €

    Klingt nach einem großen Bekenntnis – ist es auch

    Für Berlin: Wir investieren mit 600 Millionen Euro die größte Summe unserer Geschichte in ein einzelnes Projekt und einen Standort.

Die neue Siemensstadt 2.0: Gelebte Innovation im Stadtteil der Zukunft

Die Siemensstadt lebt weiter: Wir wollen das denkmalgeschützte Industrieareal im Berliner Westen in einen modernen und urbanen Stadtteil verwandeln – unseren Kiez der Zukunft!

Das neue Areal der Siemensstadt wird eine Fläche von 700.000 m² umfassen – 32 Mal so groß wie der Alexanderplatz. Bis 2030 investieren wir 600 Millionen in eine neue Wohn- und Arbeitswelt und Forschungsbereiche wie Elektromobilität, Industrie 4.0, Internet of Things und Künstliche Intelligenz.

„Das Gründungskonzept der Siemensstadt 1897 bestand darin, Arbeiten, Forschen und Wohnen zu vereinen und damit eine intakte Symbiose für eine erfolgreiche Zukunft zu schaffen. [...] Genau darum geht es uns auch in der Siemensstadt 2.0.“
Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG

Portrait of Lisa Wendzich, photo collage

Wenn in der Siemensstadt Wohn- und Arbeitskonzepte für Unternehmer miteinander vereinbart werden, dann wäre das etwas sehr Besonderes – ein Lockmittel für Entrepreneure aus aller Welt.

Lisa Wendzich, Gründerin SunCrafter in Siemensstadt